Spam und Webmail


BEDROHUNG DER E-MAIL – SPAM UND VIREN

SPAM UND VIREN

E-Mails haben uns viele Vorteile gebracht. Die Kommunikation war niemals einfacher als zum heutigen Zeitpunkt. Die meisten Menschen können inzwischen so gut mit dem PC umgehen, dass das Versenden einer E-Mail kein Problem mehr darstellt. Leider gibt es auch Leute, die die elektronische Post zu ihrem Vorteil ausnutzen wollen. Diese bedienen sich dann demSpam oder Viren in Mail.
Spam bezeichnet dabei Werbung, die der Nutzer gar nicht haben möchte. Wer sich auskennt, der weiß diese gezielt von der anderen Post zu trennen. In diesem Fall kann Spam sofort gelöscht werden und muss gar nicht erst gelesen werden. Spam und Viren in Mail sind leider keine Seltenheit. Dies ist auch der Grund, warum Nutzer des Internets und von Webmail stets auf der Hut sein müssen. Mit einem falschen Klick kann der Computer infiziert sein.
Spam oder Viren in Mail können aber oftmals auch enttarnt werden. Die meisten Anbieter verfügen inzwischen über einen Spamschutz. Dieser filtert die Werbung und die Viren gezielt aus. Oftmals kann diese Einstellung personalisiert werden. Dadurch erreicht noch weniger unerwünschte Post ihr Ziel. Weiterhin sind Spam oder Viren in Mail oftmals dadurch herauszufinden, dass die Betreffzeile der Mails auffällig gestaltet ist. In diesem Sinne sollte keine Mail geöffnet werden, wo der Absender nicht bekannt ist.

WEBMAIL

ÜBERALL MAIL ABRUFEN

Beim Webmail handelt es sich um einen Dienst für das Internet, der es erlaubt die E-Mails via Browser zu verwalten. Ein besonderer Vorteil von Webmail ist, dass das Abrufen und Verfassen von Mails überall dort möglich ist, wo ein Internetanschluss verfügbar ist. Um Webmail nutzen zu können, muss sich der Benutzer jedoch zunächst bei einem Anbieter registrieren. Dazu werden einige Daten benötigt. Bei der Wahl der E-Mail Adresse ist der Benutzer frei. Allerdings darf es die Wunschadresse noch nicht geben. Das schränkt die Auswahl inzwischen schon um einiges ein. Dennoch gibt es noch genügend Alternativen. Ist die Registrierung abgeschlossen, kann auf Webmail zugegriffen werden. Wenn man es von einem anderen Ort aus bedienen möchte, so wird der Benutzername und das Passwort benötigt. Diese Daten sollten sich daher einprägen.
Webmail bietet aber noch weitere Vorteile. So ist z.B. ein Kalender über den Browser aufzurufen. Es können Termine und Daten eingetragen werden. Erinnerungen, welche auch per Mail oder per SMS versandt werden können, können dort eingetragen werden. In einem Adressbuch werden die E-Mail Adressen von Freunden oder Geschäftspartnern gespeichert. Wer mit Freunden und Geschäftsleuten in Kontakt tritt, der sollte sich für beide Belange ein eigenes Webmail Konto anlegen. Dadurch geht die Übersicht nicht verloren.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>